Wie kommen Viren auf den Computer?

Die einfachste Art und Weise, auf die Hacker die Computer von Usern infizieren können, ist mit einem USB-Stick – da aber die wenigsten Hacker direkten Zugriff auf den Computer ihres Opfers haben, nutzen diese andere Methoden, um ihre Schadsoftware zu verbreiten. Unter anderem werden dafür gefälschte Websites benutzt, die dem User kostenlose Programme verspricht – allerdings Viren verbreiten. Außerdem fängt man sich beim Aufruf diverser Erotik- und Streaming-Seiten schnell einen Virus ein – genauso wie bei dem „kostenlosen“ Download von Filmen, Musik oder Spielen.

Es gibt auch Websites, die dem Benutzer vorgaukeln, sein Rechner sei infiziert – und beim Download eines „Antivirenprogramms“ erfolgt dann die eigentliche Infektion. Grundsätzlich sei gesagt, dass die Methoden der Hacker zu vielzählig sind, um sie alle hier aufzuzählen – jedoch ist man immer auf der sicheren Seite, wenn man zusätzlich zu seinem Hirn auch ein gutes Antivirenprogramm an seiner Seite hat.